Description


Rhynchosporion albae Koch 1926

Syn. : Rhynchosporion albae Rübel 1933 (art. 2b); Scheuchzerion palustris Nordhagen 1936 (art. 8), Scheuchzerion palustris Nordhagen ex Tx. 1937 (syn. syntax).

Verband auf Torfboden, pionierhaft, nährstoffarm, artenarm mit Carex dioica, Cx. limosa, Rhynchospora alba, Lyccopodiella inundata, Scheuchzeria palustris, Scorpidium scorpioides, Sphagnum cuspidatum. Meist nur temporär und kleinflächig auf Flecken von 3-5 m2 am Rand von Hoch- und Übergangsmooren, in periodisch oder episodisch überschwemmten Schlenken, auf Schwingrasen und zuwachsenden Torfgräben und kleinen Bergseen. Entwickelt sich auf nacktem oder nur spärlich bewachsenem Torf (Histosol, zusammengesetzt, fasrig oder schwingend), sauer bis neutral, nährstoffarm und dauernd durchnässt. Der Wasserspiegel sinkt in einem Zeitraum von zwei Monaten nicht unter 20 cm über maximal zwei Monaten. Die Pflanzengesellschaften des Verbandes sind wenig konkurrenzkräftig, in Tieflagen selten und stark bedroht. Man begegnet ihnen am ehesten in zuwachsenden Torfgräben. Sie sind oft in Kontakt mit den Hochmoorbultgesellschaften (Oxycocco-Sphagnetea), sauren Niedermooren (Caricion nigrae), Übergangsmooren (Caricion lasiocarpae) oder auch den Wasserschlauch-Moortümpelgesellschaften (Utricularietea intermedio-minoris). Die wenig stabilen und flüchtigen Gesellschaften dieses Verbandes werden, den ökologischen Gegebenheiten entsprechend, bei fortschreitender Vegetationsentwicklung rasch ersetzt durch Einheiten des Caricion lasiocarpae (basisches Übergangsmoor) oder durch Auffüllung der Torfschlenken mit Torfmoospolstern Sphagnum magellanicum, Sp. capillifolium und durch feuchte Zwergstrauchheiden über Torf. Kolline bis subalpine Höhenstufe.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
alCH Drosera anglica Huds.Langblättriger Sonnentau
alCH Drosera intermedia HayneMittlerer Sonnentau
alDi Andromeda polifolia L.Rosmarinheide

mosses

alCHdScorpidium scorpioides (Hedw.) Limpr.
alDiSphagnum cuspidatum Hoffm.
alDiSphagnum magellanicum Brid.
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.