Description


Utricularietea intermedio-minoris Pietsch 1964 ex Krausch 1968

Syn. : Utricularietea intermedio-minoris Pietsch 1964 nom. nud. (art. 2b, 8) ; Utricularietea Hartog et Segal 1964 (p.p., nom. nud., art. 2b).

Artenarme, freischwebende Schwimmpflanzengesellschaften (gelegentlich vorübergehend im Boden verankert), geprägt durch Arten der Gattung Utricularia, die meist von dichten Beständen aus Moosen und Characeen begleitet werden. Sie wachsen oft zwischen Seggenbulten und Röhrichtpflanzen oder werden von helophytischen Gesellschaften überlagert. Sie sind zu finden in den Randzonen von Weihern, Kiesgruben, Altarmen, Entwässerungsgräben und in Wasserlöchern der Hochmoore sowie in Schlenken von Flach- und Übergangsmooren. Die Kennarten dieser Klasse sind Utricularia minor und U. intermedia. Ihre Gesellschaften entwickeln sich in stehendem, sauerstoffarmem, saurem bis leicht alkalischem (pH = 3,6 ̶ 7,5) Wasser. Sie wachsen unter nährstoffarmen Bedingungen (oligo- bis mesotrophe Verhältnisse sind für das Auftreten von anspruchslosen carnivoren Arten förderlich), über Substraten mit meist hohen Anteilen an organischer Substanz (dystroph). Ihre Wuchsorte im Flachwasser (T < 2 m) sind sommerwarm, die Wassertiefe schwankt mit dem Grundwasserstand. Der torfig-schlammige Untergrund kann zwar trockenfallen, bleibt aber immer feucht. Höhenstufen : plan. ̶ mont.

. .

List of species



NO INFORMATION


.