Beschreibung


Polytrichetum sexangularis Rübel ex Frey 1922

Syn.: Polytrichetum Rübel 1911 ; Pohlia commutata-Polytrichum sexangulare Schneetälchen-Ass. Br.-Bl. 1922

Dunkelgrüne Kryptogamen-Ges., dominiert von Polytrichum sexangulare und begleitet von Brachythecium glaciale, Kiaeria starkei oder Pohlia commutata, welche kleine Flächen in Mulden mit stabilisiertem Substrat besiedeln, schneefrei während 2 Monate pro Jahr. Der Schnee bleibt während kalten Sommern liegen. Die Gefässpflanzen sind fehlend oder nur sehr vereinzelt vorhanden (Deckung meist weniger als 10 %); im östlichen Teil der Alpen ist Soldanella pusilla regelmässig vorhanden. Der Boden besteht aus oberflächlicher Humusauflage, mit wenig organischem Material (< 10 %), mässig sauer (5 < pH < 6). Alpin (-nival); oft In Kontakt mit dem Anthelietum juratzkanae.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
hs Arenaria biflora L.Zweiblütiges Sandkraut
hs Cardamine alpina Willd.Alpen-Schaumkraut
hs Cerastium cerastoides (L.) BrittonDreigriffliges Hornkraut
hs Gnaphalium supinum L.Niedriges Ruhrkraut
hs Leucanthemopsis alpina (L.) HeywoodAlpenmargerite
hs Salix herbacea L.Kraut-Weide
hs Soldanella pusilla Baumg.Kleines Alpenglöckchen
w Agrostis rupestris All.Felsen-Straussgras
w Luzula alpinopilosa (Chaix) Breistr.Braune Hainsimse
w Poa alpina L.Alpen-Rispengras
w Poa supina Schrad.Läger-Rispengras
w Saxifraga stellaris L.Sternblütiger Steinbrech
w Sedum alpestre Vill.Alpen-Mauerpfeffer
w Sibbaldia procumbens L.Alpen-Gelbling
w Taraxacum alpinum aggr.Alpen-Löwenzahn
w Veronica alpina L.Alpen-Ehrenpreis

Moose

aCHPolytrichum sexangulare Brid.
wAnthelia julacea juratzkana (Limpr.) Meyl.
wBrachythecium glaciale Schimp.
wKiaeria starkei (Web. & Mohr) I. Hag.
wPohlia drummondii (C. Mull.) Andr.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.