Beschreibung


Asplenio viridis-Cystopteridetum fragilis Oberd. (1938) 1949

Syn.: Phyllitido-Cystopteridetum Faber 1936 ; Cystopteridetum fragilis Oberd. 1938 ; Moehringio muscosae-Asplenietum viridis Moor 1945

Schattige Felsspalten-Ges. im Wald, mit konstanter Luftfeuchtigkeit (durch die Transpiration der Bäume und den Windschutz), sehr moosreich und oft arm an Gefässpflanzen. Sind letztere vorhanden, dann ist die Vegetation geprägt durch Cystopteris fragilis und Asplenium trichomanes, sowie durch Waldpflanzen wie Festuca altissima, Geranium robertianum, Mycelis muralis, Oxalis acetosella und Phyllitis scolopendrium. (Kollin) montan.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
aCH Cystopteris fragilis (L.) Bernh.Zerbrechlicher Blasenfarn
aCH Geranium robertianum L. s.str.
Geranium robertianum L. subsp. robertianum
Ruprechtskraut
aCH Mycelis muralis (L.) Dumort.Mauerlattich
aDi Epilobium montanum L.Berg-Weidenröschen
aDi Festuca altissima All.Wald-Schwingel
aDi Moehringia muscosa L.Moos-Nabelmiere
aDi Oxalis acetosella L.Wald-Sauerklee
aDi Phyllitis scolopendrium (L.) NewmanHirschzunge
hs Arabis alpina L. s.str.
Arabis alpina L. subsp. alpina
Gewöhnliche Alpen-Gänsekresse
hs Asplenium trichomanes L.Braunstieliger Streifenfarn
hs Asplenium viride Huds.Grünstieliger Streifenfarn
hs Campanula cochleariifolia Lam.Niedliche Glockenblume
w Chrysosplenium alternifolium L.Wechselblättriges Milzkraut
w Hieracium murorum aggr.Wald-Habichtskraut
w Poa nemoralis L.Hain-Rispengras

Moose

hsCtenidium molluscum (Hedw.) Mitt.
hsNeckera crispa Hedw.
wConocephalum conicum (L.) Underw.
wConocephalum conicum (L.) Underw.
wFissidens dubius P. Beauv.
wFissidens dubius P. Beauv.
wHylocomium splendens (Hedw.) Schimp.
wPlagiochila asplenioides (L.) Dum.
wPlagiochila asplenioides (L.) Dum.
wPlagiomnium undulatum (Hedw.) T. Kop.
wPlagiomnium undulatum (Hedw.) T. Kop.
wRhytidiadelphus triquetrus (Hedw.) Warnst.
wThamnobryum alopecurum (Hedw.) Gang.
wThamnobryum alopecurum (Hedw.) Gang.
wTortella tortuosa (Hedw.) Limpr.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.