Beschreibung


Potamo-Ceratophylletum submersi Pop 1962 [?]

Syn. : Ceratophylletum submersi Soó 1928 (nom. nud., art 2b) ; Ceratophylletum submersi den Hartog et Segal 1964 (nom. nud., art 2b) ; Ceratophyllum submersum-reiche Gesellschaften Pietsch 1985 (art. 3c).

Dichter, geschmeidiger, hellgrüner Bestand, den Ceratophyllum submersum als dominante Art aufbaut, oftmals in Begleitung von Lemna minor, L. trisulca und S. polyrhiza. Bei Entwurzelung der Pflanzen können dichte, zusammenhängende Matten verdriftet werden. Die Gesellschaft findet sich im unbewegten Wasser von Fischteichen, Altarmen und ehemaligen Kiesgruben an flachen bis mässig tiefen (0,6 < T < 2 m) Stellen. Die besiedelten eu- bis hypertrophen (natürliche Eutrophierung) Gewässer trocken nicht aus und das Wasser ist stark mineralisiert und kalziumreich. Die Gesellschaft wächst über dicken Schichten aus sandigem bis tonigem Substrat. Das Potamo-Ceratophylletum submersi bildet eine Übergangsgesellschaft zwischen Einheiten der Potametea und der Lemnetea und ist in der Schweiz selten. Höhenstufen : plan. ̶ koll.

..

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Ceratophyllum submersum L.Zartes Hornblatt
IV Lemna minor L.Kleine Wasserlinse
IV Lemna trisulca L.Dreifurchige Wasserlinse
IV Potamogeton crispus L.Krauses Laichkraut
IV Spirodela polyrhiza (L.) Schleid.Teichlinse
II Butomus umbellatus L.Schwanenblume
II Potamogeton natans L.Schwimmendes Laichkraut
II Potamogeton trichoides Cham. & Schltdl.Haarförmiges Laichkraut
II Sagittaria sagittifolia L.Echtes Pfeilkraut
II Utricularia vulgaris aggr.Gemeiner Wasserschlauch
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.