Description


Potamo-Ceratophylletum submersi Pop 1962 [?]

Syn. : Ceratophylletum submersi Soó 1928 (nom. nud., art 2b) ; Ceratophylletum submersi den Hartog et Segal 1964 (nom. nud., art 2b) ; Ceratophyllum submersum-reiche Gesellschaften Pietsch 1985 (art. 3c).

Dichter, geschmeidiger, hellgrüner Bestand, den Ceratophyllum submersum als dominante Art aufbaut, oftmals in Begleitung von Lemna minor, L. trisulca und S. polyrhiza. Bei Entwurzelung der Pflanzen können dichte, zusammenhängende Matten verdriftet werden. Die Gesellschaft findet sich im unbewegten Wasser von Fischteichen, Altarmen und ehemaligen Kiesgruben an flachen bis mässig tiefen (0,6 < T < 2 m) Stellen. Die besiedelten eu- bis hypertrophen (natürliche Eutrophierung) Gewässer trocken nicht aus und das Wasser ist stark mineralisiert und kalziumreich. Die Gesellschaft wächst über dicken Schichten aus sandigem bis tonigem Substrat. Das Potamo-Ceratophylletum submersi bildet eine Übergangsgesellschaft zwischen Einheiten der Potametea und der Lemnetea und ist in der Schweiz selten. Höhenstufen : plan. ̶ koll.

..

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Ceratophyllum submersum L.Zartes Hornblatt
IV Lemna minor L.Kleine Wasserlinse
IV Lemna trisulca L.Dreifurchige Wasserlinse
IV Potamogeton crispus L.Krauses Laichkraut
IV Spirodela polyrhiza (L.) Schleid.Teichlinse
II Butomus umbellatus L.Schwanenblume
II Potamogeton natans L.Schwimmendes Laichkraut
II Potamogeton trichoides Cham. & Schltdl.Haarförmiges Laichkraut
II Sagittaria sagittifolia L.Echtes Pfeilkraut
II Utricularia vulgaris aggr.Gemeiner Wasserschlauch
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.