Beschreibung


Lemnetea minoris Tx. ex de Bolòs et Masclans 1955

Syn. : Lemnetea Tx. 1955 (nom. nud., art. 2b) ; Lemnetea Koch et Tx. in Oberd. 1957 (art. 31) ; Hydrocharitetea Oberd. et al. 1967 (art. 2b, 3b).

Gesellschaften aus Wasserpflanzen, die an der Wasseroberfläche (allenfalls vorübergehend auf Schlamm sitzen) oder unter der Wasseroberfläche schwimmen (Pleustophyten) und dabei eine mehr oder weniger dichte Decke bilden, welche das Aufkommen von festwurzelnden Unterwasserpflanzen behindert. Die Bestände sind artenarm, mit Vertretern aus wenigen Familien: Froschbissgewächse, Wasserlinsengewächse, Wasserschlauchgewächse, Lebermoosgewächse, Sonnentaugewächse. Lemna minor, L. trisulca und Spirodela polyrhiza sind die typischsten und häufigsten Arten. Sie entwickeln sich in Teichen, künstlichen Becken, Wassergräben, Auengewässern, in geschützten Randzonen von Weihern (auch im Freiwasser von Seggen- oder Schilfbeständen), Brunnen und flachgründigen Bächen, in stillen oder langsam fliessenden, in oligo-mesotrophen bis eutrophen, bis hin zu hyper- oder dystrophen (stark humushaltigen, stickstoffarmen) Gewässern, die sich leicht erwärmen. Das Substrat besteht meist aus einer dünnen Schlammschicht. Höhenstufen plan. ̶ mont.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
cCH Lemna minor L.Kleine Wasserlinse
cCH Lemna trisulca L.Dreifurchige Wasserlinse
cCH Spirodela polyrhiza (L.) Schleid.Teichlinse
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.