Description


Nitelletum batrachospermae Corillion 1957

Syn. : Micronitelletum Corillion 1957 ; Nitelletum confervaceae Corillion ex Rivas Martinez et al. 2001 (art. 2b, 30).

Sehr kleinwüchsiger (H = 0,03 – 0,1 m), in Schlamm oder Sand relativ lückig eingegrabener Pionierbestand, der sich im Sommer oder Herbst im Flachwasser (0,2 < Tiefe < 1 m) entwickelt. Geprägt von der sehr versteckt wachsenden Nitella confervacea, kommt diese Gesellschaft in oligotrophen bis oligo-mesotrophen, pH-neutralen (pH = 6,7 – 7,3) Seen, Weihern, Gräben, Kiesgruben vor, wo der Grund aus Sand, tonhaltigem Lehm oder Ton besteht, der im Spätsommer austrocknen kann. Die Einheit grenzt an amphibische, oligotraphente Vegetationseinheiten (Littorelletea), auch an untergetauchte Wasserpflanzen- (Potamion pectinati) oder lockere Binsenbestände (Schoenoplectetum tabernaemontani). In der Schweiz wurde Nitella batrachosperma erst kürzlich in zwei Wuchsorten in den Thurauen wiederentdeckt und ist als vom Aussterben bedroht einzustufen. Es sind dieeinzigen Fundorte dieser Art in der Schweiz, sieverdient daher besondere Beachtung. In Europa wird N. batrachosperma mehrheitlich als seltene und gefährdete Art eingestuft. Höhenstufen plan. – koll.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Juncus articulatus L.Glieder-Binse
V Mentha aquatica L.Wasser-Minze
V Nitella confervacea (Bréb.) Leonh.
IV Utricularia australis R. Br.Südlicher Wasserschlauch
III Chara aspera (Dethard) Willd.
Chara aspera Willd.
Rauhe Armleuchteralge
III Nitella tenuissima (Desv.) Kützing
Nitella tenuissima (Desv.) Kütz.
Schirmförmige Glanzleuchteralge
II Chara contraria (A. Braun) Kütz.
Chara contraria Kütz.
Gegensätzliche Armleuchteralge
II Myriophyllum verticillatum L.Quirlblütiges Tausendblatt
II Phragmites australis L.
Phragmites australis (Cav.) Steud.
Schilf
II Schoenoplectus lacustris (L.) PallaSee-Flechtbinse
I Cladium mariscus (L.) PohlSchneidebinse
I Lythrum salicaria L.Blut-Weiderich
I Nitellopsis obtusa (Desv.) J. GrovesStern-Armleuchteralge
I Utricularia minor L.Kleiner Wasserschlauch
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.