Description


Magnonitelletum translucentis Corillion 1957

Syn. : -

Hochwüchsiger (H = 0,5 – 1 m), üppiger, hellgrüner bis bräunlicher Bestand mit Schwerpunkt der Entwicklung im Frühjahr oder Herbst (auf Kurztag-Verhältnisse eingestellt), geprägt von Nitella translucens, in tieferem Wasser als alleinige Art, am Gewässerrand im Flachwasser sonst in Gesellschaft mit Chara fragifera und Nitella syncarpa. Die Gesellschaft ist hautpsächlich in der atlantischen Region verbreitet und gedeiht in nicht austrocknenden Teichen, Weihern und Übergangsmooren (1 < Tiefe < 2,5 m) , deren Wasser sich im Frühjahr rasch aufwärmt (T Sommer > 20°C). Das Wasser ist leicht sauer (Optimum) bis pH-neutral (pH = 6,5 – 7), kalkarm (Ca = 4 – 17 mg/l) und oligo-mesotroph bis mesotroph. Das Substrat ist meist eine dicke, feinkörnige und lockere Schicht von sandig-lehmiger bis stark tonhaltiger Beschaffenheit. Höhenstufen plan. – koll. (verträgt keinen Dauerfrost). Die Gesellschaft wurde in der Schweiz nicht beobachtet ; zu überwachen.

..

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Nitella translucens (Pers.) Ag.
Nitella translucens (Pers.) C. Agardh
III Chara fragifera Durieu
Chara fragilis Desv.
III Nitella syncarpa (Thuill.) Chev.
Nitella syncarpa (Thuill.) Chevall.
Verwachsenfrüchtige Glanzleuchteralge
II Nitella mucronata (a. BR.) Miquel
Nitella mucronata (A. Braun) Miq.
Stachelspitzige Glanzleuchteralge
I Chara braunii Gmelin
Chara braunii C. C. Gmel.
I Nitellopsis obtusa (Desv.) J. GrovesStern-Armleuchteralge
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.