Beschreibung


Utriculario intermediae-Sparganietum minimi Tx. 1937 nom. inv. prop.

Syn. : Sparganium minimum-Utricularia intermedia-Ass. Tx. 1937 (orig.) ; Sparganietum minimi Schaaf 1925 (nom. nud., art. 2b).

Eine durch Sparganium natans geprägte Gesellschaft. Der Kleine Igelkolben wird von Utricularia intermedia, U. minor und Juncus bulbosus begleitet. Die Gesellschaft tritt bevorzugt in oligo- bis mesotrophen Torfmooren, Weihern, Kiesgruben, Altarmen und Gräben auf und findet sich dort im Flachwasser (0,5 < T < 1 m). Das Wasser ist klar, mitunter auch bräunlich gefärbt (Huminsäuren), bei niedrigem bis neutralem pH-Wert (pH = 6 ̶ 7). Die Assoziation wächst auf torfhaltigem, sandig-tonigem Substrat, das zwar oberflächlich trockenfallen kann, aber nicht bis in die Tiefe durchtrocknet. Als Kontaktgesellschaften zum Utriculario intermediae-Sparganietum minimi sind die Assoziationen des Littorellion zu nennen. Höhenstufen: koll. ̶ mont.

..

Liste der Arten



KEINE ANGABE


.