Description


Violo palustris-Juncetum filiformis Béguin et Theurillat 1980

Syn. : Eriophorum-Juncus filiformis-Ges. Passarge 1999 (art. 3c). Non : Juncetum filiformis Tx. 1937.

Subalpine bis alpine Pioniergesellschaft der Flachmoore, charakterisiert von Juncus filiformis und Viola palustris, begünstigt durch die am wenigsten feuchten Stellen und dort begleitet von Pogonatum urnigerum; Einheit der Vertiefungen (Optimum von Juncus filiformis), Uferbereiche von hochgelegenen Seen und Tümpeln, mässig nährstoffreich und leicht sauer (pH ~ 6); auf meist überschwemmten, siltigen bis lehmigen, sauren (pH ~ 5) Böden, am Ende des Sommers meist trockenfallend, bildet häufig einen eigenen Vegetationsgürtel, der sich zum Veronico scutellatae-Alopercuretum aequalis entwickelt und dem Junco-Caricetum nigrae vorangeht. Speziell in flachen Kleingewässern der Höhenlagen kann die Einheit auch den Gewässergrund erreichen und dann das Veronico-Alopecuretum ersetzen. Subalpine bis alpine Höhenstufe.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Carex nigra (L.) ReichardBraune Segge
V Juncus filiformis L.Faden-Binse
IV Ranunculus reptans L.Wurzelnder Sumpf-Hahnenfuss
IV Veronica scutellata L.Schild-Ehrenpreis
IV Viola palustris L.Sumpf-Veilchen
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.