Description


Ranunculetum aquatilis Géhu 1961 ex Passarge 1964

Syn. : Ranunculus aquatilis-Bestände Sauer 1947 (art. 3c) ; Ranunculetum aquatilis (Ranunculus aquatilis = Batrachium aquatile) Géhu 1961 (nom. dub.).

Lichtliebende Gesellschaft mit Schwerpunkt der Entwicklung im Frühling. Die Charakterart Ranunculus aquatilis kommt an seichten Stellen (0,2 < T < 1 m) eutropher und nicht verschmutzter Wiesenteiche, Gräben und besonnten Flutmulden vor, wo das Wasser steht oder nur langsam fliesst. Das Wasser ist klar und kalkhaltig. Der pH-Wert schwankt im neutralen bis alkalischen Bereich (pH = 7 ̶ 8,5). Die Gesellschaft wächst auf tonig-schluffigem Substrat. Die Verlandung und/oder die übermässige Eutrophierung der Wiesenteiche führen oft zum Verdrängen des Ranunculetum aquatilis durch das Glycerietum fluitantis oder durch Einart-Bestände von Callitriche platycarpa, wobei diese im Mittelland restlos verschwunden zu sein scheint. Höhenstufen : plan. ̶ mont. (subalp.).

..

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
IV Lemna minor L.Kleine Wasserlinse
IV Ranunculus aquatilis L.Gewöhnlicher Wasserhahnenfuss
II Callitriche cophocarpa Sendtn.Stumpffrüchtiger Wasserstern
II Spirodela polyrhiza (L.) Schleid.Teichlinse
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.