Description


Beruletum submersae Roll 1939

Syn. : Beruletum angustifoliae submersa Roll 1938 (orig.) ; Ranunculo-Sietum erecti-submersi Müller 1962 (nom. superfl.).

Von Berula erecta f. submersa dominierte Gesellschaft. Die Art wird von Groenlandia densa und Ranunculus fluitans begleitet. Die Bestände wachsen in der Strömung oligo- bis mesotropher Bäche und Flüsse sowie in Mündungsbereichen mit kühlem, klarem und sauerstoffreichem Wasser. Die Gesellschaft wächst an Standorten bis in 1,50 m Tiefe auf kalkhaltigem, kiesigem Substrat, welches von einer Schicht aus organischem Detritus bedeckt ist. Im Gegensatz zum Apio-Beruletum sind die Helophyten der regelmässig trockenfallenden Bereiche, wie Glyceria spp. oder Veronica anagallis-aquatica, hier abwesend oder nur vereinzelt vorhanden. Höhenstufen : plan. ̶ koll.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Berula erecta (Huds.) CovilleKleiner Merk
II Callitriche cophocarpa Sendtn.Stumpffrüchtiger Wasserstern
II Hippuris vulgaris L.Tannenwedel
II Ranunculus fluitans Lam.Flutender Wasserhahnenfuss
II Veronica anagallis-aquatica L.Blauer Wasser-Ehrenpreis
I Chara hispida L.Steifhaarige Armleuchteralge
I Elodea canadensis Michx.Kanadische Wasserpest
I Groenlandia densa (L.) Fourr.Fischkraut
I Lemna trisulca L.Dreifurchige Wasserlinse
I Myriophyllum verticillatum L.Quirlblütiges Tausendblatt
I Nasturtium officinale R. Br.Echte Brunnenkresse
I Potamogeton crispus L.Krauses Laichkraut
I Ranunculus circinatus Sibth.Spreizender Wasserhahnenfuss
I Sparganium emersum RehmannEinfacher Igelkolben
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.