Description


Trapetum natantis Karpati 1963

Syn. : Trapa natans-Bestände Müller et Görs 1960 (art. 3c) ; Ass. Trapo-Nymphoidetum Oberd. 1957 (art. 36).

Einjährige, wärmeliebende Gesellschaft, die Trapa natans als dominante Art ausbildet. Die Wassernuss tritt häufig in Begleitung von Ceratophyllum demersum und Potamogeton crispus auf. Die Gesellschaft findet sich in eutrophen und oft leicht verschmutzten (bei allzu starker Verschmutzung verschwindet der Bestand schnell) Fischteichen und Altarmen, in strömungsfreiem, trübem Wasser. Die von dieser Assoziation besiedelten Stellen sind flach bis mässig tief ((0,1) 0,5 < T < 2 m). Die Wassertemperatur kann stark schwanken, die Gewässer erwärmen sich im Sommer jedoch stark (T ca. 25°C). Der pH-Wert bewegt sich im neutralen bis alkalischen (pH = 7 ̶ 8) Bereich. Die dichten Trapa-Bestände wachsen auf tonigem, humushaltigem Substrat. Die Gesellschaft erträgt gelegentliche Austrocknungsphasen. Sie ist in der Schweiz sehr selten. Höhenstufe : plan.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
V Trapa natans L.Wassernuss
IV Elodea canadensis Michx.Kanadische Wasserpest
IV Potamogeton natans L.Schwimmendes Laichkraut
IV Potamogeton trichoides Cham. & Schltdl.Haarförmiges Laichkraut
IV Ranunculus peltatus SchrankSchild-Wasserhahnenfuss
II Myriophyllum spicatum L.Ähriges Tausendblatt
II Najas minor All.Kleines Nixenkraut
II Potamogeton crispus L.Krauses Laichkraut
II Rorippa amphibia (L.) BesserWasser-Sumpfkresse
I Ranunculus aquatilis L.Gewöhnlicher Wasserhahnenfuss
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.