Description


Myriophylletum verticillati Nowinsky 1930

Syn. : Myriophylletum verticillati Gaudet 1924 (nom. nud., art. 2b) ; Myriophylletum verticillati Soó 1927 (nom. nud., art. 2b) ; Myriophylletum verticillati Gaudet ex Šumberová in Chytrý et al. 2011 (art. 31).

Wasserpflanzengesellschaft, die meist nur aus einer Art, Myriophyllum verticillatum, besteht. Als dominanter Makrophyt wird sie allesfalls begleitet von Ceratophyllum dermersum, Ranunculus circinatus oder von Nuphar lutea. Der Bestand kommt in oligo-mesotrophen Gewässern wie in windgeschützten Uferabschnitten und in Buchten von Seen (empfindlich auf Wellenschlag), in Weihern und in grundwassergespeisten Teichen oder in Auengewässern vor. Die Dominanzgesellschaft besiedelt flache bis mässig tiefe (0,5 < p < 1,5 (3) m) Stellen, die im Herbst gelegentlich trockenfallen können. Das Wasser ist sauerstoffarm, aber klar. Myriophyllum verticillatum wächst auf lehmig-tonigem Substrat, welches höhere Anteile an organischem Material aufweist. Diese artenarme Gesellschaft ersetzt das Myriophylletum spicati im Verlauf des Verlandungsprozesses. Höhenstufen: plan. ̶ koll.

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
IV Ceratophyllum demersum L.Raues Hornblatt
IV Myriophyllum verticillatum L.Quirlblütiges Tausendblatt
III Ranunculus circinatus Sibth.Spreizender Wasserhahnenfuss
II Nuphar lutea (L.) Sm.Grosse Teichrose
I Chara contraria Kütz.Gegensätzliche Armleuchteralge
I Nymphaea alba L.Weisse Seerose
I Potamogeton lucens L.Glänzendes Laichkraut
I Potamogeton pectinatus L.Kammförmiges Laichkraut
I Trapa natans L.Wassernuss
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.