Description


Utricularion vulgaris Passarge 1964

Syn. : Utricularion den Hartog et Segal 1964 (p.p., nom. nud., art 2b).

Dicht unter der Wasseroberfläche schwebende, sich heterotroph ernährende Wasserpflanzenbestände, geprägt durch Utricularia australis, Utricularia vulgaris (Optimum) und Aldrovanda vesiculosa. Diesen sind in der Regel kleine Pleustophyten wie Lemna minor, Spirodela polyrhiza, L. trisulca beigemischt. Die Assoziationen dieses Verbandes weisen einen ausgeprägteren Pioniercharakter auf und sind weniger nährstoffbedürftig als die Gesellschaften des Hydrocharitions. Sie wachsen in oligo-mesotrophen bis natürlich eutrophen, zuweilen auch dystrophen, Stillgewässern. Die Pflanzenbestände finden sich an seichten Stellen ((0,1) 0,5 < Tiefe < 1 (2) m), über anoxischem Schlamm- oder Torfsubstrat, das viel organisches Material enthält (Faulschlamm). Der pH-Wert des Wassers liegt im sauren bis neutralen Bereich (pH = (4,7) 5 ̶ 7 (7,5)). Höhenstufen plan. ̶ koll. (mont.).

. .

List of species


Frequency / Dominance Scientific name English name
alCH Utricularia vulgaris L.Gemeiner Wasserschlauch
  • Legend
    cCH
    aF
    oCH
    oDi
    alCHd
    alCH
    alDi
    ssalCH
    ssalDi
    aCHd
    aCH
    aDi
    CH
    Di
    rCH
    hs
    w
    V
    IV
    III
    II
    I
    5
    4
    3
    2
    1
    +
    xxx
    xx
    x
.