Beschreibung


Calamagrostion variae Sillinger 1929

Wiesen- bis krautsaumartige Ges. der montanen bis unteren subalpinen Stufe, meist an gestörten Hangflächen (Rutschungen, Lawinen, Schuttkegel, Waldschläge), meistens südexponiert, auf relativ nährstoffreichem Boden, der im Sommer leicht austrocknet, dominiert von Calamagrostis varia oder von grosen Doldenblütlern (insbesondere Laserpitium latifolium), dazu oft mit mehr oder weniger thermophilen Saumarten wie Buphthalmum salicifolium, Centaurea scabiosa ssp. alpestris, Cuscuta epithymum, Fourraea alpina, Lilium martagon, Knautia dipsacifolia, Origanum vulgare, Polygonatum odoratum.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
alCH Calamagrostis varia (Schrad.) HostBerg-Reitgras
alCH Centaurea scabiosa subsp. alpestris (Hegetschw.) NymanAlpen-Skabiosen-Flockenblume
alCH Fourraea alpina (L.) Greuter et Burdet
Fourraea alpina (L.) Greuter & Burdet
Armblütige Gänsekresse
alCH Knautia dipsacifolia Kreutzer s.str.
Knautia dipsacifolia Kreutzer subsp. dipsacifolia
Gewöhnliche Wald-Witwenblume
alDi Buphthalmum salicifolium L.Weidenblättriges Rindsauge
alDi Cuscuta epithymum (L.) L.Quendel-Seide
alDi Lilium martagon L.Türkenbund
alDi Molinia arundinacea SchrankRohr-Pfeifengras
alDi Origanum vulgare L.Echter Dost
alDi Polygala chamaebuxus L.Buchsblättrige Kreuzblume
alDi Polygonatum odoratum (Mill.) DruceEchtes Salomonssiegel
alDi Primula veris L. s.str.
Primula veris L. subsp. veris
Gewöhnliche Frühlings-Schlüsselblume
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.