Beschreibung


Arenario-Salicetum reticulatae Richard 1977

Ges. auf den Nordseite von Graten und Felsen in den nordwestlichen Voralpen, auf fester, unbewegter Kalkunterlage (Moosige und flechtenreiche Felsblöcke, stabilisierte Schutthalden mit mehr oder weniger gut entwickelten Gesteins-Rohböden). Dominiert von Salix reticulata und/oder S. retusa, die floristische Zusammensetzung ist gekennzeichnet durch häufige Präsenz von Astragalus frigidus, Hedysarum hedysaroides, Pedicularis oederi, P. verticillata, und lokal von Arenaria bernensis sowie von säurezeigenden Zwergsträuchern (auf Flächen mit Humusanreicherung) wie Arctostaphylos alpina, Rhododendron ferrugineum, Vaccinium vitis-idaea. Hochsubalpin-tiefalpin.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
aCH Arenaria bernensis Favarger
Arenaria ciliata subsp. bernensisFavarger
Berner Wimper-Sandkraut
aCH Salix reticulata L.Netz-Weide
aCH Salix retusa L.Stumpfblättrige Weide
hs Arctostaphylos alpina (L.) Spreng.Alpen-Bärentraube
hs Astragalus frigidus (L.) A. GrayGletscherlinse
hs Campanula scheuchzeri Vill.Scheuchzers Glockenblume
hs Carex sempervirens Vill.Immergrüne Segge
hs Dryas octopetala L.Silberwurz
hs Festuca quadriflora Honck.Niedriger Schwingel
hs Hedysarum hedysaroides (L.) Schinz & Thell.Alpen-Süssklee
hs Myosotis alpestris F. W. SchmidtAlpen-Vergissmeinnicht
hs Pedicularis verticillata L.Quirlblättriges Läusekraut
hs Polygonum viviparum L.Knöllchen-Knöterich
hs Rhodendron ferrugineum L.
Rhododendron ferrugineum L.
Rostblättrige Alpenrose
hs Saxifraga oppositifolia L. s.str.
Saxifraga oppositifolia L. subsp. oppositifolia
Gegenblättriger Steinbrech
hs Sesleria caerulea (L.) Ard.Kalk-Blaugras
hs Silene acaulis (L.) Jacq.Kalk-Polsternelke
w Alchemilla conjuncta aggr. sensu Heitz
Alchemilla conjuncta aggr.
Verwachsener Frauenmantel
w Bartsia alpina L.Alpenhelm
w Carex capillaris L.Haarstielige Segge
w Coeloglossum viride (L.) Hartm.Grüne Hohlzunge
w Euphrasia minima sensu H. E. Hess & Landolt
Euphrasia minima Schleich.
Zwerg-Augentrost
w Festuca violacea GaudinVioletter Schwingel
w Galium anisophyllon Vill.Alpen-Labkraut
w Luzula sudetica (Willd.) Schult.Gewöhnliche Sudeten-Hainsimse
w Minuartia sedoides (L.) HiernZwerg-Miere
w Minuartia verna (L.) HiernFrühlings-Miere
w Parnassia palustris L.Sumpf-Herzblatt
w Poa alpina L.Alpen-Rispengras
w Pritzelago alpina (L.) Kuntze s.str.
Pritzelago alpina (L.) Kuntze subsp. alpina
Gewöhnliche Gämskresse
w Saxifraga androsacea L.Mannsschild-Steinbrech
w Saxifraga paniculata Mill.Trauben-Steinbrech
w Selaginella selaginoides (L.) Schrank & Mart.Dorniger Moosfarn
w Vaccinium vitis-idaea L.Preiselbeere
w Veronica aphylla L.Blattloser Ehrenpreis

Moose

wDicranum scoparium Hedw.
wHylocomium splendens (Hedw.) Schimp.
wRhytidiadelphus triquetrus (Hedw.) Warnst.
wTortella tortuosa (Hedw.) Limpr.

Flechten

wCetraria islandica (L.) Ach.
wCladonia rangiferina (L.) Weber ex Wigg.
wPeltigera aphthosa (L.) Willd.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.