Beschreibung


Dryopteridetum villarii Jenny-Lips 1930 em Béguin 1972

Syn.: Dryopteridetum rigidae Lüdi 1921; Dryopteridetum villarsii Gams 1927; Valeriano montanae-Dryopteridetum rigidae Aichinger 1933 nom inv. pro parte

Ges. auf grobem, schattig-frischem Blockschutt (Schuttblöcke > 25 cm) oder in Karstspalten mit langer Schneebedeckung, mit dunklem, feuchtem Humus, dominiert von Dryopteris villarii und begleitet von Kältezeigern wie Pritzelago alpina, Salix retusa oder Soldanella alpina. Subalpin.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
aCHd Dryopteris villarii (Bellardi) Schinz & Thell.Villars' Wurmfarn
aCH Dryopteris villarii (Bellardi) Schinz et Thell.
Dryopteris villarii (Bellardi) Schinz & Thell.
Villars' Wurmfarn
aDi Pritzelago alpina (L.) Kuntze s.str.
Pritzelago alpina (L.) Kuntze subsp. alpina
Gewöhnliche Gämskresse
aDi Soldanella alpina L.Grosses Alpenglöckchen
hs Arabis alpina L. s.str.
Arabis alpina L. subsp. alpina
Gewöhnliche Alpen-Gänsekresse
hs Asplenium viride Huds.Grünstieliger Streifenfarn
hs Cystopteris fragilis (L.) Bernh.Zerbrechlicher Blasenfarn
hs Galium anisophyllon Vill.Alpen-Labkraut
hs Myosotis alpestris F. W. SchmidtAlpen-Vergissmeinnicht
hs Polystichum lonchitis (L.) RothLanzenfarn
hs Salix retusa L.Stumpfblättrige Weide
hs Saxifraga exarata subsp. moschata (Wulfen) Cavill.Moschus-Steinbrech
hs Saxifraga paniculata Mill.Trauben-Steinbrech
hs Saxifraga rotundifolia L.Rundblättriger Steinbrech
hs Valeriana montana L.Berg-Baldrian
hs Viola biflora L.Gelbes Berg-Veilchen
w Alchemilla conjuncta aggr. sensu Heitz
Alchemilla conjuncta aggr.
Verwachsener Frauenmantel
w Geranium sylvaticum L.Wald-Storchschnabel
w Silene vulgaris subsp. glareosa (Jord.) Marsden-Jones et Turrill
Silene vulgaris subsp. glareosa(Jord.) Marsden-Jones & Turrill
Alpen-Klatschnelke
w Silene vulgaris subsp. glareosa (Jord.) Marsden-Jones & TurrillAlpen-Klatschnelke
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.