Beschreibung


Campylio stellati-Trichophoretum alpini Březina et al. 1963

Syn. : Trichophoretum Paul 1910 (art. 7) ; Trichophoretum alpini Braun 1968 (art. 31) ; Chrysohypno stellati-Trichophoretum alpini Rybniček 1964 (art. 31).

Flachmoorgesellschaft dominiert von Trichophorum alpinum, zumeist begleitet von Arten nährstoffarmer Schlenken wie Menyanthes trifoliata, Rhynchospora alba; Hamatocaulis vernicosus und Scorpidium cossonii dominieren die Moossschicht, Die Einheit ist in basiphilen Flachmooren zu finden, in sanften Hanglagen oder auf flossartigen Inseln der Schlenken, sekundär in alten Entwässerungsgräbe; auf leicht saurem Torfboden (5Rhynchosporion albae und dem Caricion davallianae. Montane bis subalpine Höhenstufe.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Trichophorum alpinum (L.) Pers.Alpen-Haarbinse
IV Agrostis canina L.Sumpf-Straussgras
IV Carex lepidocarpa TauschKleinfrüchtige Gelbe Segge
IV Carex panicea L.Hirsen-Segge
IV Parnassia palustris L.Sumpf-Herzblatt
III Drosera anglica Huds.Langblättriger Sonnentau
III Eriophorum latifolium HoppeBreitblättriges Wollgras
III Rhynchospora alba (L.) VahlWeisse Schnabelbinse
III Schoenus ferrugineus L.Rostrote Kopfbinse
III Tofieldia calyculata (L.) Wahlenb.Kelch-Simsenlilie
II Carex davalliana Sm.Davalls Segge
II Dactylorhiza incarnata (L.) Soó s.l.
Dactylorhiza incarnata (L.) Soó
Fleischrote Fingerwurz
II Eriophorum angustifolium Honck.Schmalblättriges Wollgras
II Menyanthes trifoliata L.Fieberklee
II Primula farinosa L.Mehl-Primel

Moose

VCampylium stellatum (Hedw.) Lange & C.E.O.Jensen
IVSphagnum subsecundum Nees
IIFissidens adianthoides Hedw.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.