Beschreibung


Trapetum natantis Karpati 1963

Syn. : Trapa natans-Bestände Müller et Görs 1960 (art. 3c) ; Ass. Trapo-Nymphoidetum Oberd. 1957 (art. 36).

Einjährige, wärmeliebende Gesellschaft, die Trapa natans als dominante Art ausbildet. Die Wassernuss tritt häufig in Begleitung von Ceratophyllum demersum und Potamogeton crispus auf. Die Gesellschaft findet sich in eutrophen und oft leicht verschmutzten (bei allzu starker Verschmutzung verschwindet der Bestand schnell) Fischteichen und Altarmen, in strömungsfreiem, trübem Wasser. Die von dieser Assoziation besiedelten Stellen sind flach bis mässig tief ((0,1) 0,5 < T < 2 m). Die Wassertemperatur kann stark schwanken, die Gewässer erwärmen sich im Sommer jedoch stark (T ca. 25°C). Der pH-Wert bewegt sich im neutralen bis alkalischen (pH = 7 ̶ 8) Bereich. Die dichten Trapa-Bestände wachsen auf tonigem, humushaltigem Substrat. Die Gesellschaft erträgt gelegentliche Austrocknungsphasen. Sie ist in der Schweiz sehr selten. Höhenstufe : plan.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Trapa natans L.Wassernuss
IV Elodea canadensis Michx.Kanadische Wasserpest
IV Potamogeton natans L.Schwimmendes Laichkraut
IV Potamogeton trichoides Cham. & Schltdl.Haarförmiges Laichkraut
IV Ranunculus peltatus SchrankSchild-Wasserhahnenfuss
II Myriophyllum spicatum L.Ähriges Tausendblatt
II Najas minor All.Kleines Nixenkraut
II Potamogeton crispus L.Krauses Laichkraut
II Rorippa amphibia (L.) BesserWasser-Sumpfkresse
I Ranunculus aquatilis L.Gewöhnlicher Wasserhahnenfuss
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.