Beschreibung


Nymphoidetum peltatae Allorge 1922 ex Oberd. et Müller 1960 in Müller et Görs 1960

Syn. : Association à Limnanthemum peltatum et Potamogeton pectinatis Allorge 1922 (nom. nud., art. 2b) ; Nymphoidetum peltatae (Allorge 1922) Bellot 1951 (<\>nom. nud., art. 2b) ; Trapo-Nymphoidetum Oberd. 1957 (p.p.) ; Nymphoides peltata-Gesellschaft Hild et Rehnelt 1965 (art. 3c).

Licht- und wärmeliebende Gesellschaft mit subkontinental-submediterraner Verbreitung. Prägende Art ist Nymphoides peltata, die oft in Begleitung von Ceratophyllum demersum vorkommt. Die Gesellschaft tritt in flachen Bereichen (0,2 < T < 0,5 m) von Altarmen, Flutmulden, Fischteichen und in Flüssen an Stellen mit geringer Fliessgeschwindigkeit auf. Diese Gewässer sind meso- bis eutroph. Das Wasser ist warm, meist trüb und nur mässig mineralisiert (Leitf. = 150 ̶ 200 µS/cm). Der pH-Wert schwankt von neutral bis alkalisch (pH = 7 ̶ 9). Das Nymphoidetum peltatae wächst auf tonigem Substrat. Kontaktgesellschaft ist das Trapetum natantis im tieferen Wasser. Nymphoides peltata wurde häufig in der Schweiz angesiedelt. Höhenstufe : plan.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Ceratophyllum demersum L.Raues Hornblatt
V Nymphoides peltata (S. G. Gmel.) KuntzeTeichenzian
II Myriophyllum spicatum L.Ähriges Tausendblatt
II Myriophyllum verticillatum L.Quirlblütiges Tausendblatt
I Elodea canadensis Michx.Kanadische Wasserpest
I Najas minor All.Kleines Nixenkraut
I Nuphar lutea (L.) Sm.Grosse Teichrose
I Nymphaea alba L.Weisse Seerose
I Polygonum amphibium L.Sumpf-Knöterich
I Potamogeton lucens L.Glänzendes Laichkraut
I Potamogeton pectinatus L.Kammförmiges Laichkraut
I Potamogeton perfoliatus L.Durchwachsenes Laichkraut
I Ranunculus aquatilis L.Gewöhnlicher Wasserhahnenfuss
I Ranunculus trichophyllus Chaix s.str.
Ranunculus trichophyllus Chaix subsp. trichophyllus
Gewöhnlicher Haar-Wasserhahnenfuss
I Utricularia vulgaris aggr.Gemeiner Wasserschlauch
I Vallisneria spiralis L.Wasserschraube
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.