Beschreibung


Callitricho-Sparganietum Br.-Bl. 1919 ex Br.-Bl. 1949

Syn. : Sparganietum Rübel 1911 (nom. nud., art. 2b) ; gpt à Sparganietum affine Br.-Bl. 1919 (art. 3c) ; Sparganietum affinis Allorge 1925 (nom. nud., art. 2b).

Gesellschaft, gekennzeichnet durch die dominierende Art Sparganium angustifolium, welche mit ihren bandförmigen, auf dem Wasser schwimmenden, silbrigglänzenden Blättern aspektbestimmend ist. Begleiter sind Callitriche palustris, Potamogeton alp.us und verschiedene Wasser- oder Torfmoose. Die Assoziation findet man am Ufer oligotropher Grundmoränenseen im Flachwasser (0,3 < T < 1 m) an Stellen, die gelegentlich trockenfallen können. Sie gedeiht in leicht mineralisiertem (Leitf. = 30 ̶ 110 µS/cm) Wasser mit niedrigem bis neutralem pH-Wert (pH = 4,5 ̶ 6). Die Gesellschaft wächst auf leicht saurem Sand- oder Tonsubstrat, das von einer Schicht feinkörniger Sedimente überzogen ist. Kontaktassoziationen sind Flachmoor-Gesellschaften mit Carex nigra, ausnahmsweise auch das Isoetetum lacustris. Höhenstufen : (mont.) subalp. ̶ alp.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Sparganium angustifolium Michx
Sparganium angustifolium Michx.
Schmalblättriger Igelkolben
II Potamogeton alpinus Balb.Alpen-Laichkraut
I Alopecurus aequalis Sobol.Kurzgranniger Fuchsschwanz
I Callitriche palustris L.Sumpf-Wasserstern
I Carex rostrata StokesSchnabel-Segge
I Menyanthes trifoliata L.Fieberklee
I Polygonum amphibium L.Sumpf-Knöterich
I Ranunculus trichophyllus subsp. eradicatus (Laest.) C. D. K. CookBrunnen-Haar-Wasserhahnenfuss

Moose

IIWarnstorfia fluitans (Hedw.) Loeske
ICalliergonella cuspidata (Hedw.) Loeske
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.