Beschreibung


Samolo valerandi-Baldellietum ranunculoides Müller-Stoll et Götz 1962 ex Passarge 1999

Syn. : Groupement à Equisetum arvense et Echinodorus ranunculoides Roulier 1983 (art. 3c) ; Samolo-Littorelletum Wetshoff 1943 (nom. nud., art. 2b).

Subatlantisch geprägte Annuellengesellschaft aus klein- bis mittelwüchsigen Pflanzen (0,1 < h < 0,3 m), die sich erst im Sommer entwickelt. Sie kommt flächendeckend mit hohen Deckungsgraden (50 % < Deckung < 80 %) an Ufern von Teichen und Torfgräben vor und gedeiht in neutralem bis alkalischem (pH = 7 – 8) Wasser. Die namengebenden Arten der Gesellschaft, Baldellia ranunculoides und Samolus valerandi, kommen regelmässig in Begleitung von Agrostis stolonifera, Carex viridula s. str., Hydrocotyle vulgaris, Juncus articulatus, Mentha aquatica, Ranunculus flammula vor. Das Samolo valerandi-Baldellietum ranunculoides wächst auf sandigem bis tonigem Substrat welches nur geringe Anteile an organischem Material enthält. Die Gesellschaft kommt in der Schweiz nur fragmentarisch vor, weil ihre Charakterarten so selten sind. Höhenstufen plan. – koll.

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Baldellia ranunculoides (L.) Parl.Igelschlauch
V Carex viridula Michx.Oeders Gelbe Segge
V Juncus articulatus L.Glieder-Binse
V Mentha aquatica L.Wasser-Minze
V Ranunculus flammula L.Kleiner Sumpf-Hahnenfuss
V Samolus valerandi L.Salzbunge
IV Littorella uniflora (L.) Asch.Strandling
III Agrostis canina L.Sumpf-Straussgras
III Anagallis tenella (L.) L.Zarter Gauchheil
III Galium palustre L.Sumpf-Labkraut
III Hydrocotyle vulgaris L.Wassernabel
III Juncus bulbosus L.Knollen-Binse
III Phragmites australis (Cav.) Steud.Schilf
III Salix arenaria L.Sand-Weide
II Potamogeton polygonifolius Pourr.Knöterichblättriges Laichkraut

Moose

IIIScorpidium scorpioides (Hedw.) Limpr.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.