Beschreibung


Spirodelo-Aldrovandetum vesiculosae Bohridi et Járai-Komlódi 1959

Syn. : Spirodelo-Aldrovandetum (nom. orig.) ; Incl. Spirodelo-Aldrovandetum Lemnetosum trisulcae Passarge 1978 ; Salvinio-Aldrovandetum Horvatic 1963 (nom. nud., art. 2b).

Licht- und wärmeliebende Gesellschaft, die von Aldrovanda vesiculosa und Utricularia australis gemeinsam geprägt wird. In oligo- bis meso-eutrophen (PO43- = 0,03 ̶ 0,09 mg/l), oder auch dystrophen Gewässertypen wie Weihern, Seen, sowie in Moorgräben in Hoch- oder Übergangsmooren. Die Gewässer müssen sommerwarm (Temperatur im Minimum von 16°C bis 25 ̶ 30°C) sein. Die Assoziation kommt im stehendem und ruhigem Wasser an seichten (0,5 < Tiefe < 1 m) Stellen vor, die aber nicht trockenfallen dürfen. Der pH-Wert liegt im schwach sauren Bereich (pH = 5,5 ̶ 6,5). Das Wasser ist mässig mineralisiert, kalkarm (Ca < 40 mg/l) und sehr CO2-haltig (einzige Kohlenstoffquelle für A. vesiculosa). Die Gesellschaft weist einen submediterran-kontinenalen Verbreitungsschwerpunkt auf und reagiert empfindlich auf anthropogene Eutrophierungseinflüsse. Sie ist weltweit im Rückgang begriffen und in der Schweiz sehr selten (nur an zwei Standorten nachgewiesen). Höhenstufen plan. ̶ koll.

..

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Aldrovanda vesiculosa L.Wasserfalle
V Lemna minor L.Kleine Wasserlinse
V Spirodela polyrhiza (L.) Schleid.Teichlinse
IV Lemna trisulca L.Dreifurchige Wasserlinse
IV Polygonum amphibium L.Sumpf-Knöterich
II Hydrocharis morsus-ranae L.Froschbiss
II Nymphaea alba L.Weisse Seerose
II Potamogeton natans L.Schwimmendes Laichkraut
II Utricularia vulgaris L.Gemeiner Wasserschlauch

Moose

VRiccia fluitans L.
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.