Beschreibung


Lemnion minoris Tx. ex de Bolòs et Masclans 1955

Syn. : Lemnion minoris Tx. 1955 (nom. nud., art. 2b) ; Lemnion Koch et Tx. in Oberd. 1957 (art. 31).

Lichtbedürftige bis Halbschatten bevorzugende Bestände aus nur einer frei schwimmenden Pflanzenschicht, die der Wind leicht versetzen kann, dominiert von Wasserlinsen. Die Art Lemna minor weist eine breite ökologischen Amplitude auf und ist normalerweise bestandsbildend. Sie kann mit Spirodela polyrhiza oder Lemna gibba vergesellschaftet sein. Die Gesellschaften dieses Verbandes entwickeln sich in leicht sauren bis alkalischen (pH = 5,9 ̶ 9), meso- bis hypertrophen, manchmal verschmutzten Gewässern. Sie kommen vorzugsweise in seichten (0,1 < Tiefe < 0,6 m), sich rasch erwärmenden Gewässern vor. Höhenstufen plan. ̶ koll. (mont.).

. .

Liste der Arten



KEINE ANGABE


.