Beschreibung


Nitellopsidetum obtusae Dambska 1961

Syn. : Najadetum intermediae nitellopsidetosum Lang 1973 ; Magnocharacetum Sauer 1937 (art. 10).

Mehr oder weniger geschlossener, mehrjähriger Bestand, der durch Nitellopsis obtusa geprägt wird. Er entwickelt sich im Sommer entweder (i) mit fertilen, mittelgrossen (H = 0,4 – 0,6 m) Pflanzen, die sehr brüchig und leicht braungefärbt (Sonnenschutz durch Carotinbildung) sind, im Flachwasser (1 < Tiefe < 2 m, wenn dort der Konkurrenzdruck durch Chara globularis fehlt, was eher selten ist) oder (ii) als steriler Bestand, aus grossen (H = 1 – 2 m), geschmeidigen und tiefgrünen Individuen, wenn die Art in Seen bis zur unteren Wachstumsgrenze vorstossen kann (häufigste Situation, weil an seichteren Stellen häufig Konkurrenz durch Chara globularis vorliegt; kann in der Schweiz 6 – 12 m Tiefe erreichen, in Deutschland im Plönersee von Schleswig-Holstein sogar 30 m). Das Nitellopsidetum obtusae gedeiht in neutralem bis alkalischem (pH = 6,9 – 8,3), kalkreichen Wasser. Die Gesellschaft tritt in meso- bis mesoeutrophen Gewässern auf Kalkgrund, der ziemlich locker und feinkörnig, tonig-schluffig bis schluffig-sandig ist, auf. In grösseren Wassertiefen löst die Einheit das Charetum contrariae ab, wo stärkere Trübung, wenig Licht und tiefere Temperaturen herrschen. Das Nitellopsidetum obtusae scheint in Ausbreitung zu sein, besonders in den Juraseen auf montaner Stufe (Auswirkung des Klimawandels?). Höhenstufen plan. – coll. (mont. inf.).

. .

Liste der Arten


Frequenz / Dominanz Wissenschaftlicher Name Deutscher Name
V Nitellopsis obtusa (Desv.) J. GrovesStern-Armleuchteralge
III Ceratophyllum demersum L.Raues Hornblatt
III Chara tomentosa L.Geweih-Armleuchteralge
II Chara contraria (A. Braun) Kütz.
Chara contraria Kütz.
Gegensätzliche Armleuchteralge
II Elodea canadensis Michx.Kanadische Wasserpest
  • Legende
    KlassecCHKlassen-Charakterart
    aFstete oder Ökologisch breite Art
    OrdnungoCHOrdnungs-Charakterart
    oDiOrdnungs-Differenzialart
    VerbandalCHdDominanz Verbands-Charakterart
    alCHVerbands-Charakterart
    alDiVerbands-Differenzialart
    UnterverbandssalCHUnterverbands-Charakterart
    ssalDiUnterverbands-Differenzialart
    Assoziation
    (zusammengefasste Aufnahmen)
    aCHdDominanz Assoziations-Charakterart
    aCHAssoziations-Charakterart
    aDiAssoziations-Differenzialart
    CHAssoziations-Charakterart gemäss Autor der Tabelle
    DiAssoziations-Differenzialart gemäss Autor der Tabelle
    rCHRegional Assoziations-Charakterart
    hsHochstete Art (Stetigkeit > 50%)
    wBegleitart (Stetigkeit 20-50%)
    VStetigkeit ≥ 80%
    IVStetigkeit 60-80%
    IIIStetigkeit 40-60%
    IIStetigkeit 20-40%
    IStetigkeit < 20%
    Assoziation
    (einzelne Aufnahme)
    5Deckung ≥ 75%
    4Deckung 50-75%
    3Deckung 25-50%
    2Deckung 5-25%
    1Deckung < 5%
    +Wenig Individuen mit vernachlässigbarer Deckung (inkl. Code "r")
    xxxPräsenz sehr wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xxPräsenz wichtig ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
    xPräsenz ohne Angabe zu Abondanz oder Dominanz
.