Schließen
< Zurück

Bauhin 2022

26-01-2022 Veranstaltung

Symposium zu Ehren von Caspar Bauhin (1560-1624), Universität Basel, 15. & 16. September

Caspar Bauhin (1560-1624) war der erste Professor für Botanik an der Universität Basel und einer der bedeutendsten Pflanzensystematiker seiner Zeit, ein Vorläufer von Linnaeus. Er leistete Pionierarbeit bei der Erforschung von Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung und gründete 1589 in Basel einen der ersten botanischen Universitätsgärten nördlich der Alpen.

Vor vierhundert Jahren, im Jahr 1622, veröffentlichte er seine bahnbrechende Flora von Basel "Catalogus Plantarum circa Basileam sponte nascentium", eine der ersten umfassenden lokalen Flora mit Standortsangaben. Caspar Bauhins Herbarium in Basel gehört zu den ältesten erhaltenen Herbarien weltweit und diente als Arbeitsgrundlage für seine Flora.

Das Symposium spannt den Bogen über 400 Jahre von den Anfängen der Erforschung lokaler Floren bis zur heutigen Bedeutung von Herbarien für die botanische Forschung in den Bereichen Systematik, Evolution und globalem Wandel. Das Ziel des Symposiums ist es, auf botanischen Sammlungen basierte Forschung durch den Austausch zwischen Wissenschaftlern verschiedner Disziplinen anzuregen.

Da es sich um eine internationale Veranstaltung handelt, sind das Symposium, die Webseite und die Unterlagen in englisch.

 

Mehr zum Symposium Bauhin 2022