Artenschutzprojekte

Massnahmen zur Erhaltung gefährdeter Arten

Für die Erhaltung einer gefährdeten Art empfiehlt Info Flora, in erster Linie in situ-Massnahmen, d.h. Massnahmen am natürlichen Wuchsort, zu ergreifen. Manchmal genügt es, durch gezielte Schutz- und Pflegemassnahmen (z.B. Mähen, Entbuschen, Extensivierung, Regulierung des Wasserstandes) geeignete Bedingungen zu schaffen, damit sich die Populationen erholen können.

Genügen die in situ-Massnahmen nicht und bleibt die Art weiterhin gefährdet, so müssen ex situ-Massnahmen, d.h. Kultur und Vermehrung in einem botanischen Garten, zur Hilfe beigezogen werden. Die so erlangten Samen oder Pflanzen können zur Stärkung schwacher Populationen oder zur Wiederansiedlung neuer Populationen verwendet werden. Diese Aktionen müssen nach strengen Richtlinien durchgeführt werden und benötigen die Bewilligung des Kantons. Siehe auch die Empfehlungen zur Ex situ-Kultur und Wiederansiedlung gefährdeter Arten.

Für ein erfolgreiches Artenschutzprojekt sind grundlegende Kenntnisse zur Biologie, Ökologie, Verbreitung und Gefährdung der betreffenden Art notwendig. -> siehe z.B. Merkblätter Artenschutz

Sehr nützlich und so auch dringend empfohlen ist die Erstellung eines Aktionsplans vor der Umsetzung eines Arterhaltungsprojektes. Dieser fasst die Kenntnisse der Art zusammen, er beschreibt die bestehenden und erloschenen Wuchsorte mitsamt Lokalisierung, Populationsgrösse, Gefahren und geeigneten Massnahmen. Der Aktionsplan enthält auch Informationen zu den Kosten und den benötigten Finanzen, zum Zeitplan sowie den Verantwortlichen Instanzen.

Alle konkreten Aktionen und Massnahmen, welche zur Erhaltung der Art getroffen werden, sollen in einem Umsetzungsplan genau beschrieben und datiert werden. Nach durchgeführten Schutzmassnahmen sollen die Populationen regelmässig überwacht werden, so kann auch der Erfolg über mehrere Jahre hinweg kontrolliert werden.

Pro Art finden Sie Informationen zu den Aktionsplänen, laufenden Massnahmen sowie zum Ex situ-Material unter FLORA - Art abfragen

Nach Art



Nach Kanton