Daten beziehen

Floristische Fundangaben aus der Info Flora Datenbank stehen für die Forschung und für Projekte im Naturschutzbereich zur Verfügung. Die Datenauszüge werden auf Antrag ausgestellt. Die räumliche Genauigkeit, mit welcher die Daten zur Verfügung gestellt werden können, ist abhängig vom Kontext Ihres Projektes und von der Vertraulichkeit der einzelnen Fundangaben. Die Details zur Datennutzung sind durch die aktuellen Richtlinien der nationalen Datenzentren geregelt.

Um einen Datenantrag zu stellen, benutzen Sie bitte das Antragsformular.

Wenn Sie neben den Flora-Daten auch Daten zu anderen Organismengruppen (Fauna, Kryptogamen) beziehen möchten, können Sie Ihre Anfrage direkt an Info Species richten.

Beachten Sie bitte die geltenden Tarife für die Bearbeitung von Datenanträgen.

Ein Datenantrag kann von Info Flora in der Regel innerhalb von zwei Arbeitswochen bearbeitet werden.

Wichtige Hinweise

  • Zur richtigen Interpretation der Daten ist die genaue Beachtung der verschiedenen Codes und Expertisen unumgänglich. Diese enthalten Angaben über Negativmeldungen, unsichere Bestimmung, Genauigkeit der Koordinaten, Herkunft der Koordinaten, etc. Die Codes und Expertisen sind in der Legende für Datenbezüger aufgelistet.
  • Die Dichte und die Aktualität der Daten sind je nach Gebiet und Art sehr unterschiedlich. Entsprechend ist für viele Arten nur ein kleiner Teil der tatsächlich vorhandenen Vorkommen als Punktdaten in der Info Flora Datenbank enthalten. Aus dem Fehlen einer Fundangabe kann also nicht direkt geschlossen werden, dass eine  Art an einem bestimmten Ort nicht vorkommt.
  • Info Flora kann nicht alle eingehenden Fundmeldungen vollständig auf Bestimmungs- oder Koordinatenfehler prüfen und übernimmt deshalb keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben.