Kurse


 

Kurse 2019 (auf Deutsch)

Die Lebensräume der Schweiz: Weiterbildungskurs Wälder
Im Ergänzungskurs «Wälder» stehen die Wälder ganz im Fokus der Methode TypoCH. Dabei gibt es viele Praktische Übungen, um sich mit der Methode wieder vertraut zu machen und das im Grundkurs erworbenen Wissen auf den Lebensraum Wald zu übertragen. Neben klassischen, für das Mittelland typischen Wäldern schauen wir uns auch Sonderstandorte an. Welche Wald-Lebenräume sind typisch, welche sind stark vom Menschen beeinflusst? Wie wirkt der Standort auf den Lebensraum Wald und was muss bei der Kartierung der Wälder besonders beachtet werden? Solchen und ähnlichen Fragen gehen wir an diesem Kurstag nach.
Zielgruppen: BiologInnen, Mitarbeitende von Ökobüros und Verwaltung
Niveau: Einführung
Vorkenntnisse: Gute Artenkenntnisse sind notwendig, Ideal 600er- oder 400er-Zertifikat mit der Bereitschaft, sich entsprechend vorzubereiten. Als Voraussetzung gilt der abgeschlossene Grundkurs. Weitere Interessierte nach Rücksprache.
Organismen: Gefässpflanzen und andere
Leitung: Adrian Möhl, Stefan Eggenberg
Ort: Bielerseeregion
Datum: 5. Juli 2019, ganztägig
Kosten: CHF 250
Anmeldung: bis 31. Mai 2019 an: jasmin.redling@infoflora.ch
 
Neophytenkurs 1: Arten erkennen und richtig damit umgehen
Invasive gebietsfremde Pflanzen oder invasive Neophyten breiten sich immer mehr aus. Sie sind eine Gefahr für die einheimische Artenvielfalt, sie ändern Lebensräume und Strukturen, sie verursachen Schäden in der Landwirtschaft und an Infrastrukturen, und gewisse Arten können sogar gesundheitliche Probleme bei Mensch und Tier zur Folge haben. Nur ein frühzeitiges Eingreifen mit den richtigen Massnahmen kann grössere Schäden und hohe Kosten vermeiden. Einleitend wird die Problematik der invasiven Neophyten in der Schweiz und im Ausland vorgestellt. Anhand von frischem Pflanzenmaterial werden die Arten beschrieben und bestimmt, danach werden die Eigenschaften und Auswirkungen, der angepasste Umgang und die Bekämpfungsmöglichkeiten, die gesetzlichen Grundlagen, usw. aufgezeigt. An der Exkursion werden konkrete Beispiele gezeigt und diskutiert. Die Arten werden mit den verschiedenen Tools (Apps) von Info Flora gemeldet.
Zielgruppe: Gemeinde, Kantone, Ökobüros, NGO,Unterhalt Grünanlagen und weitere Interessierte
Niveau: Grundausbildung
Vorkenntnisse: keine erforderlich, für die Exkursion ist die Teilnahme am Kurstag erforderlich.
Leitung: Sibyl Rometsch
Ort: Bern, Botanischer Garten
Datum: 22. August 2019, Kurs, 24. August 2019, 1/2 Tag Exkursion
Kosten: Kurs CHF 140, Kurs und Exkursion CHF 190
Sprachen: Die Exkursion ist zweisprachig und für die Teilnehmenden des deutschen und französischen Kurses gedacht.
Anmeldung: bis 6. August 2019 an: jasmin.redling@infoflora.ch
 
Neophytenkurs 2: Einteilung der gebietsfremden Pflanzen, frühzeitiges Erkennen und Handeln
Es kommen immer mehr gebietsfremde Arten in unserer Flora vor. Ihre Einwanderung ist im Allgemeinen mit menschlichen Aktivitäten verbunden. Die Eintrittspforten und Lebensräume sind divers. Einige Arten erscheinen und verschwinden mehrmals, andere etablieren sich und vermehren sich in der Natur ohne menschliches Zutun. Ein kleiner Prozentsatz breitet sich auf Kosten einheimischer Arten aus und wirkt sich auf die Gesundheit, auf Infrastrukturen und die Wirtschaft aus. Diese Arten stehen auf der Liste der invasiven und potenziell invasiven gebietsfremden Arten der Schweiz. Der Kurs wird die Kriterien zur Einteilung der gebietsfremden Arten in invasive oder nicht invasive Arten vorstellen. Die Kriterien erlauben auch für «neue» Arten ein invasives Potenzial zu erkennen und frühzeitig oder vorbeugend zu handeln.
Zielgruppe: Kantone, Gemeinden, Ökobüros, NGOs und weitere Interessierte
Niveau: Grundausbildung
Vorkenntnisse: Grundkenntnisse zur Thematik der gebietsfremden Arten sind von Vorteil
Leitung: Sibyl Rometsch
Ort: Bern
Datum: 9. Juli 2019, 1/2 Tag
Kosten: CHF 90
Anmeldung: bis 6. Juni 2019 an: jasmin.redling@infoflora.ch
 
Info Flora, Vertiefungskurs Flora: Die Süssgräser der Schweiz
Der Kurs gliedert sich in einen Theorietag (mit Bestimmungslabor) und zwei Exkursionstage. Die Teilnehmenden lernen die Fachterminologie zur Morphologie der Gräser, üben die verschiedenen Formen der Schlüsselmerkmale und erlangen mehr Erfahrung und Sicherheit in der Gräserbestimmung im Feld. Neben den häufigen werden auch seltenere Grasarten vorgestellt.
Aufbau des Kurses:
– Theorietag im Botanischen Garten Bern
– Exkursion in der Region Bielersee
– Exkursion im Wallis
Zielgruppe: Feldbotanikerinnen, Feldbotaniker
Niveau: Weiterbildung zum Spezialisten I zur Spezialistin
Vorkenntnisse: Gute Grundkenntnisse in Botanik, mindestens Niveau 400er-Zertifikat
Leitung: Stefan Eggenberg, Adrian Möhl, Philppe Juillerat
Ort: Bern, Bielerseeregion, Wallis
Datum: 11. Mai 2019, 24.Mai 2019, 7. Juni 2019
Kosten: CHF 450.-
Sprache: deutsch, der Kurs ist auch für Französischsprachige offen
Anmeldung: bis 5. April 2019 an: jasmin.redling@infoflora.ch
 
Info Flora Kurs, FlorApp & Co.: neue Hilfsmittel und wie man sie braucht
Nie war das Melden von Arten einfacher als heute, z.B. mit „FlorApp“, der neuen App von Info Flora für Smartphones und Tablets. Aber nicht alle sind vertraut mit diesen neuen Hilfsmitteln. Am einfachsten geht es, wenn man sich helfen lässt und das Erlernte auch gleich umsetzt. An einem Tageskurs wird zuerst die FlorApp vorgestellt und dann im Feld ausprobiert. Wie mache ich Meldungen mit FlorApp? Welche Optionen habe ich im Feld? In der zweiten Hälfte des Kurses lernen Sie Tipps und Tricks zur Nachbearbeitung der Fundmeldungen im Online-Feldbuch kennen. Wie kann ich meine Fundmeldungen filtern, exportieren, Fotos anhängen etc.?
Datum:    15. März 2019  /  ganztätig
Ort:     Bern
Zielgruppe:    ArtenkennerInnen, die am Erlernen von neuen Datenerfassungsgeräten interessiert sind
Kosten:   keine
Niveau: Einführung
Vorkenntnisse: keine erforderlich
Kursleitung:     Adrian Möhl & Christophe Bornand, 031 631 49 28, adrian.moehl@infoflora.ch
Anmeldung:     jasmin.redling@infoflora.ch, Anmeldeschluss 15. Februar 2019
  
Die Lebensräume der Schweiz: Grundkurs–Lebensraumansprache nach TypoCH
In der Schweiz gibt es eine offizielle Typologie der Lebensräume, welche auch im Anhang des Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) verankert ist. Das dazugehörige Referenzwerk mit der Beschreibung der Lebensräume ist das Buch «Lebensräume der Schweiz» von Delarze & Gonseth.Der Zertifikatskurs zeigt auf, wie dieses Referenzwerk in der Praxis genutzt werden kann. Dabei wird neben verschiedenen theoretischen Einführungen grosses Gewicht auf Übungen im Gelände gelegt. Der Kurs bietet eine breite Starthilfe zur Ansprache von Lebensräumen und zeigt, wie man diese Kenntnisse erwerben kann. Theoretische Einführung: Theorietag mit Erklärungen zum Aufbau der Typologie. Praktische Übungen zu Standardbeschreibung und Kennarten: Dazu sind die ökologischen und rechtlichen Grundlagen und der Schutz und Gefährdungsstatus von Lebensräumen Thema. Trockenwiesen, Säume und Kulturen: Exkursion mit zahlreichen Beispielen und Aufgaben. Welche Faktoren sind für die Lebensraumansprache wichtig und wie bereite ich mich ideal auf eine Kartierung vor? Fettwiesen, Nasswiesen und Moore: mesophile und feuchte Lebensräume stehen hier im Zentrum. Ergänzende Methoden und Bestimmung der Minimalflächen.
Zielgruppen: BiologInnen, Mitarbeitende von Ökobüros und Verwaltung
Niveau: Einführung
Vorkenntnisse: Gute Artenkenntnisse notwendig. Ideal 600er-Zertifikat oder 400er mit der Bereitschaft, sich entsprechend vorzubereiten
Leitung: Adrian Möhl, Stefan Eggenberg, Michael Jutzi
Ort: Bern, Bielerseeregion, Berner Oberland
Datum: 17. Mai 2019, 18.Mai 2019, 14.Juni 2019
Kosten: CHF 750
Anmeldung: bis 22. April 2019 an: jasmin.redling@infoflora.ch 
 
Wasserpflanzen: Exkursion und Bestimmungsübungen am Vierwaldstättersee - Kurs ausgebucht
Wasserpflanzen und ganz besonders die Unterwasserpflanzen sind den botanisch Interessierten oftmals fremd. Wenn man sich nicht erst ins Wasser begibt, kriegt man sie selten zu sehen und viele Arten gelten als sehr schwierig zu bestimmen. Und dennoch: diese Gruppe gehört zu den vielleicht interessantesten des Pflanzenreiches und es lohnt sich, unterzutauchen und die vielen Anpassungen ans Leben im Wasser etwas genauer anzuschauen und sich mit der Rolle der Wasserpflanzen im ökologischen Gleichgewicht zu befassen.
Zielgruppe: BiologInnen, Mitarbeitende von Ökobüros oder Verwaltungen
Niveau: Grundausbildung
Vorkenntnisse: Solide botanische Grundkenntnisse
Leitung: Adrian Möhl, Lionel Sager
Ort: Vierwaldstättersee
Datum: 23. August 2019, ganztägig
Kosten: CHF 140
Kurssprache: deutsch
Anmeldung: Kurs ausgebucht jasmin.redling@infoflora.ch

 


Angebot Info Flora Kurse auf Französisch 

Angebot Info Flora Kurse auf Italienisch

Weitere Artenkenntnisskurse unter: www.infospecies.ch

 

 

 

 

 

 

info species logo

Weiterbildungskurse von Info SpeciesProgramm 2019